Gasexplosion zerstört Teile eines Hotel - Trümmereinsatz in Verl

(15.03.17) In einem Hotel in Verl ist es heute gegen 5.50 Uhr zu einer Gasexplosion gekommen.
 
Dabei wurde der Hotelbesitzer lebensgefährlich verletzt. Bei der Vorbereitung des Frühstückes in der Küche kam es dann zu
der Explosion. Dabei wurde ein Anbau auf der Rückseite zerstört, den 3 Hotelgästen war durch das zerstöre Treppenhaus der
Fluchtweg versperrt.

Sie wurden mit der Drehleiter der Feuerwehr Verl gerettet. Alle Gäste und Familienangehörigen, insgesamt 7 Personen, blieben
aber unverletzt. So bliebt es bei einer verletzten Person.

Trümmereinsatz in Verl nach Gasexplosion

Unsere Rettungshundestaffel wurde von der BRH RHS Lippe Ems gegen 7 Uhr zum Einsatz alarmiert, um den zerstörten Anbau sowie
das Gebäude nach möglichen weiteren Opfern abzusuchen. Von unserer Staffel waren 5 Mitglieder mit 4 Rettungshunden vor Ort.
Weiter war die BRH RHS Lippe Ems und Warendorf Hamm sowie die JUH OWL vor Ort und haben mit weiteren Rettungshunden.
 
Insgesamt waren laut der Polizei rund 140 Rettungskräfte vor Ort im Einsatz. Die Durchgangsstraße vor dem Explosionsort war bis
in den Nachtmittag hinein voll gesperrt.

Trümmereinsatz in Verl nach Gasexplosion

Trümmereinsatz in Verl nach Gasexplosion

(c) BRH RHS Ostwestfalen-Lippe e. V.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Presseartikeln der örtlichen Zeitungen.

   

Suche in der Fläche
         Suchen in der Fläche

Suche in den Trümmern
     Suche in den Trümmern

Gefunden
                    Gefunden

Belohnung bekommen
       Belohnung bekommen

   

Spenden online  

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.